13. März 2010

iPhone bei Microsoft unerwünscht

Category: Politik — Christian @ 19:52

Ich mag das iPhone ja auch nicht, aber das ist wirklich lächerlich.

    „Zur selben Zeit beschränkte Microsoft seine Bestimmung für die Übernahme der Netzwerkbetreibergebühren für Mitarbeiterhandys ausdrücklich auf Endgeräte mit Windows Mobile beziehungsweise das Nachfolgerprodukt.“

Ich frage mich ob das nach deutschem Recht überhaupt zulässig ist …


Tags: ,

7 Comments

  1. Nicht schlecht,Aber in Deutschland gibts so was auch, bei Siemens zum Beispiel.Auch wenn das rechtlich voll nicht ok ist. weiß gar nicht ob das so laut sagen darf. aber gibt schon paar Firmen die nur auf eigne Hardware bestehen die man benutzen darf solange man in der Firma beschäftigt ist.

    Comment by conn — 14. März 2010 @ 11:25

  2. Also ich seh einen prinzipiellen Unterschied, ob ein Arbeitgeber wie z.B. Siemens nur ein Fujitsu-Siemens Notebook oder ein BenQ-Siemens Mobiltelefon zur Verfügung stellt und es dir natürlich freigestellt ist auf eigene Kosten etwas anderes zu kaufen oder ob dann auch die Übernahme der Handyrechnung ausgeschlossen wird. Ich kenne auch die Situation, daß man bei bestimmten Kunden halt auch zeigen möchte, daß man deren Produkte einsetzt.
    Aber daraus einen harten Zwang zu machen ist zumindest für einen Konzern wie Microsoft ein wenig lächerlich. Das erinnert mich an die peinliche Situation des VW-Werks Baunatal, die Lieferanten die Zufahrt nur noch mit VW-Fahrzeugen erlauben wollten. Da hat Wolfsburg auch schnell zurückgerudert.

    Comment by Christian — 14. März 2010 @ 12:21

  3. OOO das mit VW höre ich zum erstem mal, das ist hart. Aber Du hast recht so ein unternehmen wie MS sollte mal 2 mal überlegen bevor solche Aktionen startet. aber naja anders kennen wir ja nicht von M$!

    Comment by conn — 14. März 2010 @ 13:34

  4. Tja … das ist schon komisch. Praktisch bei allen Firmen gibt es immer irgendeinen übermotivierten Idioten auf Karrieretrip, der sowas anordnet und dem die typischerweise souverän gelassene Geschäftsleitung dann auf die Finger klopft. Bei normalen Firmen ist das meistens irgendein Abteilungsleiter, so die Art Typus die vor lauter Gier ohne Hirn dann auch die Firma ruiniert. Bei Microsoft ist das Steve Ballmer …
    Der Mann verbietet sogar seinen Kindern, einen iPod zu nutzen. Die Armen müssen auf dem Schulhof mit dem Zune rumlaufen. Da wird doch direkt die nächste Generation von Aussenseitern herangezüchtet 😉

    Comment by Christian — 14. März 2010 @ 16:17

  5. Ja das mit Hirnlosen Abteilung leiter kenne ich nur zu gut… Aber es gibt immer einen der noch drauf setzt.
    Aber naja MS zeiten sind für mich schon seit jahren vorbei…. Das geld versaufe ich lieber oder spende(Debian), bevor ich die kohle dennen ins rachen schiebe… na gut aber das ist ja schon eine thema für sich. In diesem sinne…Alles wird gut….

    Comment by conn — 14. März 2010 @ 16:41

  6. Kann schon sein … seit Jahren hat sich beim Aktienkurs von Microsoft zumindest nicht viel getan. Von etwa 19 USD vor 5 Jahren auf ein Hoch von 25 USD, Tief von 12 USD und aktuell wieder rund 21 USD. Bei Apple und Google sieht das etwas anders aus.

    Comment by Christian — 14. März 2010 @ 16:50

  7. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 22. März 2010 @ 20:08

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.