21. März 2010

Gefeuerter Mitarbeiter schaltet Autos ab

Category: Allgemein,Hacking — Christian @ 19:22

Ein ehemaliger Mitarbeiter eines Autohauses in Texas hat die ausgelieferten Autos mittels einer Fernsteuerung abgeschaltet, die eigentlich dazu genutzt wird Fahrzeuge zurück zu bekommen deren Raten nicht mehr bezahlt werden. Steht in der PC-Welt. Und mit mehr Details bei Wired.

Der Rest war einfach. Die Polizei hat gekuckt mit welchem Login der Täter angemeldet war (der Account eines Ex-Kollegen), die IP-Adresse zurückverfolgt (ein AT&T-Anschluß) und prompt den Übeltäter erwischt (Mr. Omar Ramos-Lopez). Das kann sogar die Pozilei. Aber der gute Ex-Mitarbeiter hat sich jetzt auch nicht besonders intelligent angestellt.

Eine ähnliche Erfahrung hat die UBS mit Roger Duronio gemacht. (Ex-)Mitarbeiter sind manchmal eben gefährlich. Und was man dagegen tun kann? Tja … am besten macht man’s wohl wie Nokia in Bochum.

(Danke Sören)


Tags: ,

5 Comments

  1. hi hi hi ;o)
    Das erinnert mich doch irgendwie an Terry Childs.

    http://www.gulli.com/news/san-francisco-administrator-2008-07-16

    Die meisten „Hacks“ sind halt Insider-Jobs.

    Gruss
    PowerShell

    Comment by PowerShell — 25. März 2010 @ 09:12

  2. Ja, sehr schön. Vor allem die Begründung die er der Polizei gegeben hat, warum er das Passwort nicht rausrücken wollte. Sinngemäß muß er wohl gemeint haben, die anderen sind alles Deppen und verstehen nix von Netzwerken und wenn die das Passwort bekommen machen die das Netz nur kaputt 😉
    Ich muß gestehen, ich kann den Mann verstehen.

    Comment by Christian — 25. März 2010 @ 10:26

  3. Du sagst es… lieber ein paar Jahre hinter den „Schwedische Gardinen“ als den Deppen das Passwort auszuhändigen.

    Comment by PowerShell — 26. März 2010 @ 17:19

  4. Tja … schwierige Entscheidung. Das ist mein Grund mich aus UK fernzuhalten. Da muß man für verschlüsselte Platten das Passwort rausrücken oder geht in Haft.

    Comment by Christian — 27. März 2010 @ 14:47

  5. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 28. Mai 2010 @ 10:05

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.