28. März 2010

Random Stuff – 5

Category: Allgemein,Internet — Christian @ 18:34

Spam für das Social Network

Mit Ping.fm gibt es eine tolle neue Spam-Plattform. Golem schreibt dazu „mit 100 Eingabemöglichkeiten 45 Plattformen ansteuern“. Da kann es nicht mehr lange dauern bis die alle vollgespamt werden. Was für ein Glück, dass ich mich aus diesen asozialen Netzwerken bisher weitgehend fernhalten konnte.

Wer klaut schon Viren?

Anscheinend gar nicht so wenige, wenn man dem Artikel auf The Register glauben darf. Das Trojaner-Bastelkit Zeus kommt inzwischen mit einer hardware-basierten Lizenzverwaltung die ähnlich wie Windows auf einem Activation Key basiert. Damit sollen die teuren Funktionen wie Botnet-Fernsteuerung ($ 4000), Echtzeit-Plünderung mittels Jabber ($ 500), Formulareingaben auslesen in Firefox ($ 2000) und Komplettfernsteuerung des fremden Rechners ($ 10000) geschützt werden. Nice.

Schadsoftware direkt vom Hersteller

Weil wir gerade beim Thema sind: in Spanien hat Vodafone Mobiltelefone mit einer Speicherkarte verkauft, auf dem der Conficker-Wurm schon vorinstalliert war. Zum Glück hat das Telefon eine Mitarbeiterin von Panda Security gekauft. Und zum ganz großen Glück hat der Panda-Scanner das Schadprogramm erkannt und ist nicht in den Wolken steckengeblieben.

Audio Captchas für Schwerhörige

Microsoft hat auch gerade ein Problem mit einem Botnetz, in diesem Fall ist es das Pushdo Spam-Botnetz. Das hat nämlich eine recht effiziente Methode gefunden, die Audio Captchas der Microsoft Live Dienste zu zerlegen. Eine Antwortzeit von nur 10 Sekunden bei 50% Erfolgsquote ist schon krass gut für einen automatischen Dienst, der Postfächer nur anlegt um darüber Spam zu verschicken. Ich finde ja, man sollte das Internet für Blinde verbieten. Dann braucht es auch keine Audio Captchas mehr.


Tags: , , , , ,

3 Comments

  1. Hi hi hi ;o) Ich finde das mega Hart… 😎

    Zitat:
    „…einen automatischen Dienst, der Postfächer nur anlegt um darüber Spam zu verschicken. Ich finde ja, man sollte das Internet für Blinde verbieten. Dann braucht’s auch keine Audio Captchas mehr.“

    Ich meine die Blinden sind schon genung von Schicksal gezeichnet.

    Gruss PowerShell *lol*

    Comment by PowerShell — 29. März 2010 @ 12:07

  2. Ich hab das Ironie-Tag vergessen. Aber ich sehe in den nächsten Jahren da ein grundsätzliches Problem zwischen „barrierefrei“ und „nur für Menschen, nicht für Programme bedienbar“. Das Captcha ist so ein Beispiel. Leute die schlecht sehen haben jetzt schon Probleme mit den Captchas. Blinde sowieso. Jetzt sind Audio-Captchas geknackt worden. Gut, man kann da bis zu einem gewissen Grad jetzt rauschen reinbauen. Das ist dann so ähnlich wie mit den Bildern. Aber dann?

    Comment by Christian — 29. März 2010 @ 17:19

  3. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 4. April 2010 @ 23:23

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.