29. März 2010

Google-Auto beschädigt

Category: Internet,Politik — Christian @ 17:36

In Oldenburg ist das Auto einer laut Polizeibericht „für das Internet tätigen Gesellschaft zur bildlichen Dokumentierung von Straßenzügen“ beschädigt worden. Die Täter haben das Kabel zur auf dem Dach montierten Kamera durchgeschnitten, ein Loch in einen Reifen gestochen und einen Warnhinweis zum Platten hinter die Scheibenwischer der Windschutzscheibe gesteckt.

Vielleicht waren das die Bürger bei denen „Google Home View“ vorbeigeschaut hat:

(Danke Sören)

Nachtrag:

Ja ich weiß, die Google Home View Satire gibt’s schon bissi länger. Aber die passt gerade so schön.


Tags: ,

2 Comments »

  1. Das müsste ja mal so kommen… ich meine Dank Google und co. hat man ja immer wie weniger Privatsphäre.

    Ich finde es aber mega krass wie man das ganze in dem Bericht schreibt.

    Zitat:
    „für das Internet tätigen Gesellschaft zur bildlichen Dokumentierung von Straßenzügen“

    Verdamt, sag doch einfach GOOGLE

    Das ist doch voll der Beamten-Detusch… das könnte genau so gut jemand aus dem Jahre 1912 geschriben haben *lol*

    Gruss
    PowerShell

    Comment by PowerShell — 30. März 2010 @ 12:36

  2. Ich finde die Umschreibung gelungen. Und da das Hamburger Langericht ja völlig merkbefreit entschieden hat, daß das Persönlichkeitsrecht (das z.B. eine unnötige Namensnennung bei einer Fallschilderung verbietet) auch für Firmen gilt, muß die Polizei das halt so umschreiben.

    Comment by Christian — 30. März 2010 @ 13:56

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .