24. Mai 2010

Wem wurde Schaden zugefügt?

Category: Datenschutz — Christian @ 21:03

Eric Schmidt, der Evil Overlord CEO von Google findet, dass das Abfangen von WLAN-Daten straffrei sein muss mit der Begründung, es wurde ja niemandem (der nennbar wäre) Schaden zugefügt. Die offizielle Meinung von Google laut Eric Schmidt ist:

    „If you have something that you don’t want anyone to know, maybe you shouldn’t be doing it in the first place.“

Auf deutsch: Wenn ihr nicht wollt, dass wir euer WLAN ausspionieren, dann nutzt einfach keines. Ausser, es betrifft ihn selbst.

Jens Ferner hat dazu auf Datenschutzbeauftragter-Online einen interessanten Kommentar (eine der wenigen Webseiten die ich ständig verlinke) veröffentlich.


Tags: , , ,

9 Kommentare

  1. Google=EVIL

    Viel mehr dazu muss man nicht sagen… denn das wäre sicher WASTE OF TIME 👿

    Comment by PowerShell — 25. Mai 2010 @ 11:15

  2. Ganz ehrlich, auch wenn ich das „evil“ als Tag verwende bin ich mir bei Google nicht sicher. Ich glaube, die sind einfach nur völlig amoralisch. Wie ein Physiker der aus rein technischem Interesse eine Atombombe baut ohne sich über die politischen Folgen Gedanken zu machen.

    Das ist beispielsweise der Unterschied zwischen Edward Teller und Robert Oppenheimer. Oppenheimer gilt als „Vater der Atombombe“ war danach jedoch entschiedener Kritiker nachdem er die Folgen von Nagasaki und Hiroshima gesehen hat. Edward Teller ist der „Vater der Wasserstoffbombe“ und hat bis zu seinem Tod auch den Einsatz von Atombomben beispielsweise zum „kostengünstigen Ausheben eines Hafens“ in Alaska befürwortet. Ist Teller evil? Oder nur amoralisch?

    Comment by Christian — 25. Mai 2010 @ 16:10

  3. Hi hi hi…

    Zität:
    „den Einsatz von Atombomben beispielsweise zum “kostengünstigen Ausheben eines Hafens” in Alaska befürwortet…“

    Da lache ich mich den Hintern ab. Das wäre etwa so wenn jedes mal statt bei mir Zuhause die Licher abzuschalten, die Birnen weg ballern würde :-)

    Das macht vielleicht der gut Homer J. Aber sonderlich schlau ist es aber nicht.

    Comment by PowerShell — 25. Mai 2010 @ 16:34

  4. Hey, der Teller war wirklich so drauf. In manchen Statements fühlt man sich eher an den deutschen Science Fiction Autor Hans Dominik erinnert, den ich als Kind gerne gelesen habe. Da hat die Atomkraft auch nur positive Auswirkungen, von fast kostenloser unerschöpflicher Energie bis zum einfachst zu bedienenden Antrieb von Raumschiffen.

    Comment by Christian — 25. Mai 2010 @ 16:43

  5. Ganz finster der Herr Teller… Gut dass er nicht mehr unter uns weilt 👿

    Nein nur Spass… aber das wäre wenn man ein Kind ’ne verdammte Kanone in Finger drücken würde. Da kommt auch nicht viel schlaues dabei heraus.
    Da lernt man nur eins dabei… tue es nie wieder 😉

    Comment by PowerShell — 25. Mai 2010 @ 16:48

  6. Schüler … Atom … ach ja, da gab es ja mal den Radioactive Boy Scout David Hahn der im Schuppen im Garten seiner Mutter eine Neutronenkanone für einen Atomreaktor gebaut hat um ein Boy Scout Abzeichen zu bekommen.

    Comment by Christian — 25. Mai 2010 @ 17:14

  7. …sag mal läuft der Typ frei herum???
    Das wird einem mulmig zu Mute 😡

    Comment by PowerShell — 26. Mai 2010 @ 08:30

  8. Klar läuft der frei herum. Aber der ist so verstrahlt, das tut nix mehr

    Comment by Christian — 26. Mai 2010 @ 13:03

  9. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 6. September 2010 @ 17:53

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.