18. Juni 2010

ICQ geht doch nicht an die Russen

Category: Internet,Recht — Christian @ 18:48

US-Behörden haben den Verkauf von ICQ durch AOL an ein russisches Konsortium verhindert. Mit der Begründung, das würde die Verfolgung von Straftaten einschränken. Oder wie The Register schreibt:

    „But ICQ is popular in Russia, the Czech Republic and Germany, especially among eastern European criminal gangs. One investigator said „Every bad guy known to man is on ICQ“, according to the Financial Times.“

Sehr schön 🙂

Die ICQ-Server stehen übrigens in Israel. Da haben also gleich mehrere Geheimdienste die Augen drauf.

 

 


Tags: , ,

3 Comments

  1. Wobei, ich weiss ja nicht, was denn mit ICQ passiert wäre wenn der ICQ von den Russen gekauft worden wäre.

    Ich meine du gibt einem Kind auch keine Waffe in die Hand. Oder?

    Gruss
    PowerShell

    Comment by PowerShell — 19. Juli 2010 @ 15:36

  2. Wenn ICQ an die Russen gegangen wäre, wäre zuerst der ganze lästige Spam im ICQ zurückgegangen und die Verbrecher der Welt hätten danach endlich ein vertrauenswürdiges Kommunikationsmedium bekommen. 😉

    Comment by Christian — 19. Juli 2010 @ 20:17

  3. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 6. September 2010 @ 17:56

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.