22. September 2008

McAfee kauft seine Geschichte und beißt sich selbst in den Arsch

Category: Produkte — Christian @ 17:06

1989 – John McAfee gründet McAfee.

1997 – Der Virenscanner-Hersteller McAfee kauft Network General. Nach der Übername von Network General firmiert McAfee unter dem neuen Namen Network Associates Inc. (NAI). Zufällig heißt auch die Marketingfirma von Symantec Network Associates.

1998 – Network Associates kauft Trusted Information Systems (TIS), den Hersteller der Gauntlet Firewall.

2002 – NAI hat die Gauntlet Firewall in Europa kräftig an die Wand gefahren und deutliche Marktanteile verloren. Firewall gehört außerdem nicht mehr zur Kernkompetenz. In Folge verkauft NAI die Gauntlet Firewall an Secure Computing. Secure Computing plant einen Merger mit der eigenen Sidewinder Firewall.

2004 – NAI verkauft das Sniffer-Geschäft. In Folge des Rückfokus auf Virenschutz wird der alte Name McAfee wieder angenommen.

2004 – CyberGuard kauft die Webwasher AG.

2005 – Secure Computing kauft CyberGuard.

2008 – McAfee kauft Secure Computing.

Und damit ist die alte Gauntlet-Firewall wieder zurück in den Händen McAfees. Was für ein Durcheinander, da muss man ja froh sein, keine McAfee-Aktien zu besitzen. Andererseits erscheint mir der Übernahmepreis mit 465 Millionen USD recht günstig. Aber Golem schreibt auch, Secure Computing hat 2008 53% des Aktienwerts verloren. Jetzt könnte man noch Webwasher aus Secure Computing herauslösen und wieder an die Börse bringen, dann hätte man die Gauntlet fast umsonst zurückbekommen. 🙂


Tags: , ,

1 Kommentar

  1. Kommentare gesperrt wegen Spam

    Comment by Christian — 15. März 2009 @ 20:02

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.